Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Wochenbettdepression (Postnatale Depression; Depression - postnatal)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Wochenbettdepression'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 154r
Stern.de   09.02.2016 16:57:00
Eine Depression nach der Geburt - für viele ...
Vitanet   08.02.2016
Eine Studie zeigt: Eine stark fetthaltige ...
Lifeline   06.11.2015 15:13:00
Eine Wochenbettdepression zu erkennen ist nicht ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ein Neugeborenes zu umsorgen ist eine anspruchsvolle Arbeit, und viele Frauen bekommen dabei nicht so viel emotionale und praktische Hilfe, wie sie benötigen. Deprimiert und erschöpft zu sein und dazu noch Sorgen zu haben, ist eine anstrengende Kombination. Betroffene Frauen sollten sich nicht noch zusätzlich mit Schuldgefühlen belasten. Dennoch ...
Erreichbarkeitsprüfung: 11.04.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Thema "Wochenbettdepression" ist in unserer Gesellschaft leider immer noch ein Tabu. Junge Mütter werden uns als strahlende, fröhliche und glückliche Frauen dargestellt, "negative" gemischte Gefühle oder depressive Verstimmungen gelten als unpassend und undankbar ("Du musst doch glücklich sein!"). Der gesellschaftliche Druck ist gross...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Wochenbettdepression ist die häufigste Komplikation im Zusammenhang mit Entbindungen. Es handelt sich hierbei um eine Form der depressiven Störung, die in 70 % der Fälle ein bis zwei Wochen nach der Geburt auftritt, die aber auch noch bis zu einem Jahr nach der Entbindung auftreten kann.
Erreichbarkeitsprüfung: 12.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die psychiatrischen Störungen einer Wochenbettdepression reichen von vorübergehenden Verstimmungszuständen mit Weinen, Ängstlichkeit und Gereiztheit bis zu Depressionen mit trauriger Verstimmung und Lebensüberdruss und sogar schweren Psychosen mit einem Wahn und Halluzinationen bis hin zum Suizid...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Depressionen nach der Geburt.
Erreichbarkeitsprüfung: 23.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Diskussionsforum des Kompetenznetzes Depression
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Alles rund ums Wochenbett
Autor: Bloemeke, Viresha J.
Erscheinungsjahr: 1999
Seitenanzahl: 264
Format: Broschiert
Preis: 17.99 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Postnatale Depression; Postpartale Depression; Wochenbett-Depression;

häufige Rechtschreibfehler:
Wochenbettdepresion; Postnartale Depression; Postpatale Deppression;

Seite zuletzt geändert am: 12.06.2017
Navigation
Wochenbettdepression
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017