Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Gestose

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Gestose'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1602r
Spiegel   25.11.2015 11:12:00
Die Krankheit bleibt oft unbemerkt: Steigt der ...
Deutsches Ärzteblatt   08.04.2014 18:14:00
Portland – Die Einnahme von Acetylsalicylsäure ...
Deutsches Ärzteblatt   03.08.2011 17:28:00
Boston/Köln – Die Freisetzung von Flt-1 aus der ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Unter dem Sammelbegriff Schwangerschaftsgestosen subsummiert man Erkrankungen, die ursächlich mit der Schwangerschaft in Verbindung stehen. Eigentlich ist die Schwangerschaft ein vollkommen natürlicher Vorgang, der weder für die werdende Mutter noch für das Ungeborene gesundheitliche Probleme mit sich bringen sollte...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Als EPH-Gestose (auch: Präeklampsie) oder Schwangerschaftsvergiftung wird ein durch die Schwangerschaft bedingtes Krankheitsbild bezeichnet. EPH steht für die drei für diese Erkrankung charakteristischen Symptome: Ödeme (englisch: edema), Eiweiß im Urin (Proteinurie) und Bluthochdruck (Hypertonie). Weitere Anzeichen einer EPH-Gestose sind ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Leitsymptome: Ödeme, Proteinurie, Hypertonie...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Volksmund redet von einer Schwangerschaftsvergiftung (-toxikose), wenn von diesem Erkrankungskomplex die Rede ist. Oft verwirrende Bezeichnungen und Klassifizierungen in der Vergangenheit haben zu der neuen Definition SIH = Schwangerschaftsinduzierte Hypertonie (schwangerschaftsbedingter Bluthochdruck) geführt, eingeteilt in unterschiedliche ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ernährungsberatung zur Vermeidung einer EPH-Gestose; bei Ödemen; weitere Maßnahmen bei Gestosesymptomen; Vorgehen bei frühem Nährstoffmangel...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Wodurch eine Gestose ausgelöst wird, ist noch nicht endgültig nachgewiesen. Es ist kein "Schwangerschaftsgift", wie noch vor einigen Jahren angenommen wurde; und es sind auch keine Bakterien oder Viren, die die Krankheit provozieren. Fest steht: Es gibt mehr als nur einen Auslöser. Und: Es scheinen einige Schwangere stärker gefährdet zu sein als ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Es gibt aber viele Hinweise darauf, dass die klassische Gestose mit den Symptomen Wassereinlagerungen in den Beinen und Händen (Ödeme), erhöhtem Blutdruck und Eiweiß im Urin durch akuten Nährstoffmangel entsteht. Deswegen wird sie auch zunehmend "Stoffwechselstörung der Spätschwangerschaft" genannt...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das HELLP-Syndrom ist eine Art von Präeklampsie, die für die Mutter ernsthafte Komplikationen verursachen kann.
Erreichbarkeitsprüfung: 12.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Was ist eine Präeklampsie, wodurch wird sie verursacht und wie ist der Verlauf?
Erreichbarkeitsprüfung: 12.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gestose ist der Oberbegriff für schwangerschaftsspezifische Krankheiten als Ausdruck einer Stoffwechselstörung. Anhängig vom Zeitpunkt, wann die Gestose auftritt, unterscheidet man folgende zwei Formen: * Frühgestose: im ersten Schwangerschaftsdrittel * Spätgestose: im letzten Drittel der Schwangerschaft...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Den Hauptaugenmerk auf den Blutdruck zu legen halten wiederum andere Mediziner für falsch. Viel zu lange hat man sich auf das Symptom Bluthochdruck konzentriert, das aber nur ein Sekundärphänomen ist...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus der Schweiz
Die Präeklampsie ist eine leider nicht sehr seltene Komplikation der Spätschwangerschaft, d.h. sie tritt in der Regel erst nach der 20. Schwangerschaftswoche auf. Sie wird manchmal auch präeklamptische Toxämie (PET), EPH-Gestose oder schwangerschaftsinduzierte Hypertonie (SIH) genannt. Wörtlich genommen bezeichnet der Begriff den Zustand einer ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Das EPH-Syndrom ist eine in Spätschwangerschaft und postpartal auftretende Gestose, die aufgrund ihrer Leitsymptome - Ödeme, Proteinurie, Hypertonie - charakterisiert wird. Je nach Stärke der Symptome unterscheidet man innerhalb des Komplexes "EPH-Syndrom" verschiedene Entitäten...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
EPH-Gestose;Prä-Eklampsie; Präeklampsie; Schwangerschaftshochdruck; Schwangerschaftsvergiftung; HELLP-Syndrom; Schwangerschaftsinduzierte Hypertonie;

häufige Rechtschreibfehler:
Kestose; Gestiosen;

Seite zuletzt geändert am: 12.06.2017
Navigation
Gestose
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017