Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Clusterkopfschmerz

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Clusterkopfschmerz'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1872r
idw Infodienst Wissenschaft   08.05.2017 14:37:00
Erfurt/Bonn – Der Cluster-Kopfschmerz, eine der ...
Vitanet   22.10.2015
Cluster-Kopfschmerzen treten verstärkt jetzt ...
Lifeline   05.10.2015 10:55:00
Bohrende, brennende Schmerzattacken: Gegen ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Cluster-Kopfschmerz ist ein schwerer, einseitiger, meist hinter dem Auge lokalisierter Schmerz. Er tritt in Attacken (Clustern) bis zu achtmal täglich auf. Der Kopfschmerz dauert unbehandelt etwa zwischen 15 und 180 Minuten. Er kommt nachts...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Man unterscheidet zwei Krankheitsformen: Episodische (80 Prozent) und chronische (20 Prozent) Cluster-Kopfschmerzen. Bei den episodischen Cluster-Kopfschmerzen dauern die Beschwerden wenige Wochen bis Monate (meist vier bis zwölf Wochen). Dazwischen liegen immer...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine weitere Form primären Kopfschmerzes ist der Clusterkopfschmerz, dessen Attacken in aktiven Perioden (Clustern ) von zwei Wochen bis zu zwei Monaten auftreten und jeweils 15 bis 180 Minuten dauern. Dabei tritt ein stechender Vernichtungsschmerz streng einseitig hinter und um ein Auge herum auf...
Erreichbarkeitsprüfung: 04.07.2017 OK  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
PDF-Datei - Das Wort "Cluster" kommt aus dem Englischen und bedeutet "Haufen, Gruppe oder Schwarm". Der Clusterkopfschmerz meldet sich bis zu achtmal täglich mit heftigsten Attacken. Bei vier von fünf betroffenen Menschen tritt er episodisch auf, das heisst, zwischen den aktiven Phasen mit Schmerzattacken kommt es zu längeren inaktiven Phasen ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Heutige Theorien favorisieren eine Beteiligung des Hypothalamusan der Krankheitsentstehung (der Hypothalamus ist für unsere biologischen Rhythmen mitverantwortlich). Hierfür sprechen die tages- bzw. jahreszeitliche Häufung sowie der Nachweis einer veränderten Aktivität im Gehirn durch PET-Untersuchungen. Eine rein entzündliche Ursache wird...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Cluster-Kopfschmerz ist eine seltene und äußerst schmerzhafte Krankheit, die leider oft erst sehr spät erkannt wird. Oft liegen Jahre zwischen dem ersten Auftreten und der gesicherten Diagnose. Wir wollen alles Wissenswerte rund um den Cluster-Kopfschmerz hier zusammentragen. Das hilft Betroffenen die Krankheit besser zu verstehen und ärztliche ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Clusterattacken haben eine spontane Dauer von 15 bis 180 Minuten im Durchschnitt eine 3/4 Stunde. Am häufigsten sind die Attacken nachts zwischen 1 Uhr und 2 Uhr zu beobachten. Bei vielen Patienten ist es...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die äußerst heftigen Clusterkopfschmerzen treten fast immer einseitig auf und werden dabei meist im Augen- beziehungsweise Schläfenbereich empfunden. Der Clusterkopfschmerz wird auch als Bing-Horton-Neuralgie, Histaminkopfschmerz oder Erythroprosopalgie bezeichnet...
Erreichbarkeitsprüfung: 28.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Cluster-Kopfschmerz ist eine seltene Erkrankung geprägt von heftigen, schneidenden oder explosionsartigen Kopfschmerzen, die in immer wiederkehrenden Attacken auftreten. Meist sitzt der Schmerz hinter einem Auge.
Erreichbarkeitsprüfung: 09.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Schätzungsweise 70.000 Menschen sind in Deutschland vom Cluster-Kopfschmerz betroffen. Männer dreimal häufiger als Frauen. Die Patienten sind meist zwischen 30 und 40 Jahren alt, wenn die Krankheit zum ersten Mal auftritt. Vier von fünf haben sie mehr als 15 Jahre. Die familiäre Belastung...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Männer sind durchschnittlich dreimal häufiger betroffen als Frauen. Das Erkrankungsalter liegt häufig um das 30.Lebensjahr, letztlich kann der Cluster aber in jedem Lebensalter beginnen. Obwohl der Cluster-Kopfschmerz nicht heilbar ist, ist für die meisten Patienten eine effektive Medikation möglich. Allerdings sollte man einen Arzt aufsuchen, da ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Diese Patientenleitlinie richtet sich an Erwachsene mit zeitweilig auftretenden oder immer wiederkehrenden (chronischen) Kopfschmerzen. Die häufigsten Kopfschmerzformen werden beschrieben, und Untersuchungs- und Behandlungsmethoden werden erklärt... (27 seitiges PDF)
Erreichbarkeitsprüfung: 04.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
S1-Leitlinie
Erreichbarkeitsprüfung: 04.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Cluster-Kopfschmerz, weitere Namen Bing-Horton-Neuralgie, Histaminkopfschmerz und Erythroprosopalgie, ist eine primäre Kopfschmerzerkrankung, die sich durch streng einseitige und in Attacken auftretende extremste Schmerzen im Bereich von Schläfe und Auge äußert...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Ätiologie ist derzeit (2005) noch unklar. Das Auftreten und die Häufigkeit der Schmerzattacken werden scheinbar durch tages- und jahreszeitliche Einflüsse beeinflusst. Genuss von Alkohol, Nikotin und die Gabe von Nitroglycerin können einen Anfall provozieren. Darüber hinaus sind...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Erfolgreich gegen Kopfschmerzen und Migräne
Autor: Göbel, Hartmut
Erscheinungsjahr: 2004
Seitenanzahl: 448
Preis: 24.99 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Bing-Horton-Syndrom; Cluster-Kopfschmerzen;

häufige Rechtschreibfehler:
Claster-Kopfschmerz; Klusterkopfschmerzen; Klaster Kopfweh;

Seite zuletzt geändert am: 14.07.2017
Navigation
Clusterkopfschmerz
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017