Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Eisenmangelanämie (mikrozytäre hypochrome Anämie; Anämie - Eisenmangel)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Eisenmangelanämie'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 252r
Vitanet   26.10.2017
Nach der ersten Regelblutung haben Mädchen ...
Arzneimittelbrief   28.08.2017 09:55:00
 AMB 2017, 51, 57  Therapie mit Eisen bei ...
Arzneimittelbrief   24.07.2016 19:16:00
AMB 2016, 50, 49 Ursachen und Therapie der ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Schwangerschaft: Benötigt jede schwangere Frau täglich Eisenpräparate und welche möglichen Nebenwirkungen gibt es? Für schwangere Frauen mit Mangelerscheinungen ist es wichtig, zusätzlich Eisen einzunehmen. Für Frauen, die über ihre Nahrung genügend Eisen aufnehmen, ist die...
Erreichbarkeitsprüfung: 11.04.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Weltweit ist jeder Vierte von einer Eisenmangelanämie betroffen, wobei rund 80 Prozent der Patienten Frauen sind. Der Grund: Bei ihnen geht durch Schwangerschaften, Stillzeit und Regelblutungen viel Eisen verloren. Der Eisenmangel kann aber verschiedene Ursachen haben...
Erreichbarkeitsprüfung: 24.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Eisenmangelanämie ist die häufigste Form der Blutarmut. Überwiegend sind Frauen betroffen: in Europa leiden etwa zehn Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter an einer Eisenmangelanämie. Etwa 80 Prozent aller Anämie werden durch einen Eisenmangel verursacht...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Eine Eisenmangelanämie entsteht durch mangelnde Verfügbarkeit von Eisen im Körper. Dazu kommt es beispielsweise durch Blutverlust bzw. chronische Blutungen oder einem erhöhten Bedarf an Eisen. Sie kann jedoch auch andere Ursachen...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Zur Bildung roter Blutkörperchen sind zahlreiche Substanzen notwendig. Einer der wichtigsten ist Eisen. Die roten Blutkörperchen transportieren den Sauerstoff von den Lungen in den gesamten Organismus. Ist zu wenig Eisen im Körper vorhanden, kann nicht genügend roter Blutfarbstoff (Hämoglobin) gebildet werden und dadurch sind die roten ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Wie kommt es zum Eisenmangel? Eisen ist für die Zellteilung, den Sauerstofftransport, die Atmung und die Energiegewinnung unerlässlich und lebensnotwendig. Der menschliche Körper speichert zirka 4.000-5.000 Milligramm Eisen, mehr als die Hälfte davon ist im roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin, eingebaut. Ebenso ist das Eisen...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Als Anämie bezeichnet man einen Mangel an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) bzw. die Verminderung der Anzahl von roten Blutzellen (Erythrozyten) im Blut. Normalerweise besteht eine Verminderung beider Faktoren, also zuwenig rote Blutzellen und zuwenig...
Erreichbarkeitsprüfung: 05.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Viele Menschen haben eine beginnende Eisenmangelanämie, ohne Symptome wahrzunehmen. Sie werden erst durch eine Routine-Blutuntersuchung darauf aufmerksam. Eine ausgeprägte Anämie kann dagegen schon bei leichter körperlicher Tätigkeit zu...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der tägliche Bedarf an Eisen beträgt etwa 10-15 mg. Der Bedarf ist jedoch im Wachstum, sowie in Schwangerschaft und Stillzeit erhöht...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eisen ist ein Mineral, das in unserem Körper wichtige Funktionen erfüllt. So ist es das zentrale Molekül des roten Blutfarbstoffs und wichtig für die Bildung der roten Blutkörperchen. Normalerweise ist Eisen in der Nahrung in ausreichender Menge enthalten und wird im Dünndarm aufgenommen. Liegt im Körper zu wenig Eisen vor, kann eine ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eisenmangel ist die häufigste Ursache für Blutarmut (Anämie). Grund für eine Eisenmangelanämie sind oftmals Blutungen im Magen-Darm-Trakt. Bei Frauen kann ein EIsenmangel auch aufgrund von starken Menstruationsblutungen entstehen.
Erreichbarkeitsprüfung: 18.05.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eisenmangel kann verschiedene Ursachen haben. Der Eisenmangel verursacht eine Blutarmut (Anämie), da dem Körper das zur Herstellung des Blutfarbstoffs (Hämoglobin) benötigte Eisen fehlt. Beim Mann spricht man von einer Blutarmut, wenn der Hämoglobingehalt des Blutes weniger als...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eisenmangel ist definiert als Verminderung des Gesamtkörpereisens. Eine Eisenmangelanämie liegt vor, wenn die Hämoglobinkonzentration eisenmangelbedingt unter den alters-, bzw. geschlechtsspezifischen Normwert absinkt. Dieser beträgt nach WHO 12 g/dl für Frauen und 13 g/dl für Männer. Der Eisenmangel ist weltweit die häufigste...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Typisch für die Eisenmangelanämie ist ein erniedrigter Hämoglobinwert (Hb < 13,5 g/dl beim Mann und < 12,0 g/dl bei der Frau), dabei ist auch der Hämoglobinwert im einzelnen Erythrozyten niedriger als normal (hypochrome Anämie). Als weiteres Indiz für das Vorliegen einer...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
mikrozytäre hypochrome Anämie; Blutarmut durch Eisenmangel;

häufige Rechtschreibfehler:
Eisenmangelanemie;

Seite zuletzt geändert am: 26.10.2017
Navigation
Eisenmangelanämie
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017