Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Lymphödem am Arm (Arm-Lymph-Ödem)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Lymphödem am Arm'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 254r
Deutsche Ärztezeitung   29.06.2017 05:22:00
Für ß?rzte, die Patienten mit Lymphödem ...
Deutsche Ärztezeitung   06.06.2017 11:00:00
Im Diagnosenkatalog zum langfristigen ...
Lifeline   08.02.2017 10:25:00
Ein Lymphödem entsteht, wenn Lymphe nicht mehr ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei einem Lymphödem schwillt zum Beispiel ein Arm oder ein Bein an, weil sich die Lymphflüssigkeit darin staut. Das passiert oft, wenn bei einer Operation oder Bestrahlung die Lymphbahnen geschädigt worden sind. Viele Frauen nach einer Brustkrebsbehandlung sind...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Am bekanntesten ist das Risiko eines Lymphödems für Frauen nach einer Brustkrebsoperation: Die Entfernung von Lymphknoten in den Abflussgebieten der Brust bis hin zur Achsel kann bei ungünstiger Belastung und anderen Risikofaktoren zu einem Lymphödem der Hand, des Arms, der...
Erreichbarkeitsprüfung: 05.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Entfernung von Lymphknoten spielt eine große Rolle bei der Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen. Ob ein Tumor sich schon über das Gefäßsystem für Gewebswasser, das Lymphsystem, im Körper verbreitet hat oder ob dies durch die Entfernung befallener Knoten verhindert werden soll - das Ergebnis kann für Krebspatienten bedeutsam sein: ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine Überwässerung des Gewebes, d. h. ein Ödem verhindern die Venen und die Lymphgefäße unseres Körpers. Dabei transportieren die Venen 90 % des überschüssigen Gewebewassers ab und 10 % die Lymphgefäße. Pro Tag werden 2 Liter Lymphflüssigkeit (Lymphe) entsorgt. Kann das Lymphgefäßsystem dieser Aufgabe aufgrund einer Schädigung an Lymphknoten oder ...
Erreichbarkeitsprüfung: 15.09.2017 OK  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Im Ratgeber Brustkrebs ab Seite 88 - PDF-Datei. Nach einer Operation beziehungsweise nach einer Strahlenbehandlung können bei manchen Frauen auf der betroffenen Körperseite der Arm und das obere Rumpfviertel anschwellen: Es entwickelt sich ein so genanntes Lymphödem. Ihr Arzt hat diese Möglichkeit im Rahmen der Aufklärungsgespräche vor der ...
Erreichbarkeitsprüfung: 05.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ein Lymphödem ist eine häufig auftretende Erkrankung, die schwer zu behandeln ist. Ein Arm oder Bein (selten sind beide Seiten gleichzeitig betroffen) schwillt aufgrund einer Störung des Lymphabflusses an. Lymphödeme unterteilen sich in einen angeborenen Typ und einen Typ aufgrund einer Grunderkrankung (sekundäre Lymphödeme). Brustkrebs und die ...
Erreichbarkeitsprüfung: 09.06.2017 OK  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Nach Krebsbehandlungen können Lymphödeme mit beschwerlichen und ernsten Folgen auftreten. Die Gefahr besteht vor allem, wenn Lymphknoten in der Axelhöhle oder in der Leiste operativ entfernt oder bestrahlt wurden. Am häufigsten treten sie nach Brustkrebsbehandlungen auf. Je mehr Lymphknoten entfernt oder bestrahlt werden, desto größer ist das ...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Das Lymphödem beschreibt eine dellbare Schwellung der Haut und Unterhaut (Ödem) durch die eingeschränkte Transportkapazität von Lymphgefässen. Lymphödeme kann man in 2 Hauptgruppen unterteilen. Als Folge des verminderten Abtransportes von Lymphe kommt es zu einer Ablagerung von Gewebstrümmern und Proteinen im Gewebe. Sie können aufgrund ihrer Grösse nicht in die Blutkapillaren hinübertreten, sondern...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Kostenpflichtiges bzw. Zugangsbeschränktes Angebot. Medizinische Filme zum Online-Abruf. Die Virtuelle Videothek für Medizin (VVFM) dient der Information für Patienten sowie der aus- und Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal und Studenten der Medizin...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Ödeme und Lymphdrainage
Autor: Herpertz, Ulrich
Erscheinungsjahr: 2003
Seitenanzahl: 320
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 69.99 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Arm-Lymph-Ödem; Lymphödem;

häufige Rechtschreibfehler:
Lympfödem am Arm; Lümpfödem am Arm;

Seite zuletzt geändert am: 14.07.2017
Navigation
Lymphödem am Arm
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017