Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Feigwarzen (Condylomata acuminata; Kondylome)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Feigwarzen'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 900r
Deutsches Ärzteblatt   12.02.2014 18:01:00
Stockholm – Die Häufigkeit von Condylomata ...
Deutsches Ärzteblatt   19.04.2013 16:39:00
Sydney – Die Impfung von Mädchen und jungen ...
Deutsches Ärzteblatt   14.11.2008
Nizza – Der Impfstoff Gardasil®, der derzeit ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Feigwarzen, auch Genitalwarzen oder Kondylome genannt, gehören zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten. Verursacht werden sie durch eine Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV). Feigwarzen tauchen im Intimbereich auf, was Betroffenen oft seelisch zu schaffen macht...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Human Papilloma Virus (HPV) gehört zur Familie der Papovaviren. Der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Vertreter Papillomaviren, Polyomaviren und des vakuolisierenden Agens (SV 40) zusammen...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Condylomata acuminata (Feigwarzen) ist die häufigste sexuell übertragene Viruserkrankung des Genitaltrakts. Dabei verursachen sog. humane Papillomaviren (HPV) kleine schmerzlose Warzen im Bereich der Genitalien und des Afters. Sie bevorzugen dabei warme, feuchte Stellen...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Relativ wenige Menschen entwickeln Feigwarzen als Folge einer HPV-Ansteckung. Ungefähr ein Prozent aller sexuell aktiven Menschen in Europa haben Feigwarzen, sogenannte Kondylome. Diese werden zu 90 Prozent durch eine Ansteckung mit HPV 6 und 11 verursacht...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Feigwarzen (Kondylome, Schreibweise auch Condylome, lat. Condylomata accuminata) zählen zu den sexuell übertragbaren Erkrankungen. Sie werden durch eine Infektion mit humanen Papillom-Viren (HPV) hervorgerufen...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Infektion mit dem Humanen Papilloma Virus (HPV) ist die wahrscheinlich häufigste virusbedingte sexuell übertragbare Krankheit. Typische Veränderungen sind Feigwarzen (bekannt auch als Genitalwarzen oder spitze Kondylome) bei Mann und Frau...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
HPV ist ein Virus, von dem man etwa 90 verschiedene Typen kennt. Die Typen HPV 6 und 11 verursachen im äußeren Genitalbereich (Schamlippen und Scheideneingang) und Analbereich Feigwarzen (s. Foto). Infektionen sind...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Feigwarzen - auch spitze Kondylome oder Condylomata acuminata genannt - gehören zu den am häufigsten auftretenden sexuell übertragbaren Erkrankungen. Oft finden sie sich im Bereich des Penis, der Vulva, der Vagina, des Gebärmutterhalses oder um den...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Übertragen werden die genitalen Warzen durch ungeschützte sexuelle Kontakte und Schmierinfektionen und treten vor allem an den genitalen Körperöffnungen auf (After, Eichel, Schamlippen). Auch der Enddarm, die Harnröhre oder die Scheide können befallen werden...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
"Feigwarzen" werden auch "spitze Kondylome" oder - medizinisch - Condylomata acuminata genannt. Es handelt sich dabei um zerfurchte Hautwucherungen an den Geschlechtsorganen (Eichel, Vorhaut, Schamlippen, Scheide ) oder am After...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Feigwarzen: Als Folge einer Infektion mit Niedrigrisikotypen, vor allem den Typen HPV 6 und 11, bilden sich nach einer Inkubationszeit von drei Wochen bis acht Monaten bei einigen Personen Genitalwarzen (Kondylome), die sich jedoch nicht zu einer Krebserkrankung entwickeln. Sie können an den äußeren Geschlechtsorganen, der Scheide, am...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Genitalwarzen werden auch Feigwarzen oder im Fachjargon Condylomata acuminata, kurz Kondylome, genannt. Feigwarzen sind eine der häufigsten, vorwiegend sexuell übertragenen Erkrankungen...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Afterwarzen (Feigwarzen oder Condyloma acuminata) sind sehr häufig und befallen die Region um den After. Sie können genauso gut die Haut der Geschlechtsorgane befallen. Sie erscheinen zunächst als zarte, stecknadelkopfgroße Hautveränderungen und können bis auf...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bilder von Feigwarzen (Synonym: Spitze Kondylome)...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie. Feigwarzen (Condylomata acuminata, spitze Kondylome) sind gutartige epitheliale Tumoren mit verschiedenen Ausprägungsformen. Je nach Lokalisation können sie als stecknadelkopfgroße, meist weißlich, braun oder rötlich pigmentierte Papeln, sowohl...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Leitlinien der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie: Anale Warzen, auch Feigwarzen oder Condylomata acuminata genannt, sind Knötchen unterschiedlicher Größe am und/oder im After. Sind sind in der Regel gutartig; nur selten werden sie bösartig... (PDF-Datei)
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei Condylomata acuminata - auch unter dem Begriff Feigwarzen und Feuchtwarzen bekannt - handelt es sich um eine Viruserkrankung und sie sind neben Herpes und Chlamydien eine der häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Condylomata acuminata sind an den äußeren Geschlechtsorganen (siehe Bilder Feigwarzen) vorkommende benigne Wucherungen des Epithels. Sie werden durch eine Virusinfektion verursacht und gehören zu den sexuell übertragbaren Krankheiten. Condylomata acuminata entstehen nach Infektion mit den Serotypen 6 und 11 des humanen Papillomavirus. Die Übertragung des Virus erfolgt...
Erreichbarkeitsprüfung: 23.08.2014 OK  - defekten Link melden
Sie haben derzeit keine deutsche Postleitzahl eingegeben. Deshalb können wir Ihnen noch keine Anbieterempfehlungen machen.
Zur Eingabe einer Postleitzahl hier Mein medinfo klicken.
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Amazon-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Amazon.de online bestellen.
Amazon-Produktbild. Dort diesen Artikel nachschlagen/bestellen...
Titel: Dermatologie, Venerologie
Autor: Peter Fritsch
Erscheinungsjahr: 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 79,95 Euro
Amazon-Produktbild. Dort diesen Artikel nachschlagen/bestellen...
Titel: Dermatologie
Autor: Ernst G. Jung, Ingrid Moll
Erscheinungsjahr: 2002
Seitenanzahl: 500
Format: Broschiert
Preis: 39,95 Euro
Amazon-Produktbild. Dort diesen Artikel nachschlagen/bestellen...
Titel: MSD Manual Handbuch Gesundheit
Autor: Robert Berkow, Petra Sporbeck-Hörning (Übersetzer)
Erscheinungsjahr: 1999
Seitenanzahl: 1514
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 39,00 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Condylomata acuminata; Genitalwarzen; Condylome; spitze Kondylome; Feigwarze; Anogenitale venerische Warzen;

häufige Rechtschreibfehler:
Veigwarzen; Feigwartzen;

Seite zuletzt geändert am: 12.02.2014
Werbung:
Navigation
Feigwarzen
verwandte Themen


Werbung:


Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     Medinfo-App erhältlich im AppStore     Gesündernet Partner Logo
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2012/13
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2012/13
Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation
Wir befolgen die HONcode Prinzipien. Hier prüfen.