Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Tortikollis - spastischer Schiefhals (Schiefhals - spastischer)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Tortikollis - spastischer Schiefhals'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1209r
Inhaltsübersicht:
 
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Zervikale Dystonie - Der neurogene Schiefhals ist eine durch eine neurologische Störung hervorgerufene Kopffehlstellung, im Gegensatz zu dem muskulären Schiefhals, der eine direkte Muskelschädigung nach Geburtskomplikationen ist. Er ist das häufigste Bild unter den fokalen Dystonien und bei ca. 76 % der Betroffenen...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die zervicale Dystonie (zervical = den Hals-/Nackenbereich betreffend), auch bekannt als Torticollis spasmodicus, ist gekennzeichnet durch unwillkürliche abnorme Kopfstellungen und Kopfbewegungen, die durch überaktive Hals- und Nackenmuskeln bedingt sind. Die normale Abstimmung zwischen einzelnen Muskeln und ihren Gegenspielern ist so gestört, ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Torticollis ist eine Krankheit, die zu einer Schiefhaltung des Kopfes führt und deren Ursache noch weitgehend unbekannt ist. Der Schiefhals kann eine Dreh- (Torti), eine Rückwärts- (Retro) und eine Seitwärtskomponente (Laterocollis) haben. Für den Betroffenen ist es teilweise unmöglich, den Kopf in eine gewünschte Richtung zu drehen...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Beim Tortikollis besteht eine gestörte Koordination von Kopf- und Nackenbewegungen, die zu einer Kopfschiefhaltung führen. Es treten unwillkürliche ziehende tonische oder phasische Spasmen der Hals-Nackenmuskulatur auf, die den Kopf zur Seite drehen (Tortikollis), zur Seite kippen (Laterokollis), nach vorwärts (Anterokollis) oder nach rückwärts ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Dystonie tritt generalisiert (am ganzen Körper) oder fokal (einzelne Muskelgruppen) mit unwillkürlichen (nicht zu unterdrückenden) Muskelkontraktionen auf. Es kommt zu Verkrampfungen und Verdrehungen des Körpers, einzelner Glieder, des Halses oder z.B. der Gesichtsmuskeln. Man unterscheidet die idiopathischen Formen der Dystonie (idiopathisch ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Dystonie wird definiert als das Vorhandensein anhaltender oder zeitweise auftretender unwillkürlicher Muskelanspannungen, deren Ursache eine fehlerhafte Ansteuerung durch das Gehirn ist und durch die es zu Störungen der Willkürbewegungen sowie zu abnormen Fehlhaltungen des Körpers kommt. Die Dystonie ist Folge einer fehlerhaften...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
Torticollis spasmodicus; Tortikollis spastikus; Torticollis spasticus;

häufige Rechtschreibfehler:
Torticolis spasmodikus;

Seite zuletzt geändert am: 24.02.2011
Navigation
Tortikollis - spastischer Schiefhals



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017