Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Morbus Meulengracht (Gilbert-Meulengracht-Syndrom; Meulengracht)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Morbus Meulengracht'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1244r
Inhaltsübersicht:
     
Deutsches Ärzteblatt   17.02.2011 17:16:00
London – Leichte Erhöhungen des Bilirubins haben, ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Der Morbus Meulengracht, auch Morbus Gilbert (oder Morbus Gilbert-Meulengracht) genannt, ist eine gutartige, genetisch bedingte Erkrankung, die eigentlich die Bezeichnung "Erkrankung" gar nicht verdient. Es handelt sich hierbei um eine Störung in der Verarbeitung des Bilirubins. Bilirubin ist ein Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Morbus Meulengracht (auch Gilbert-Syndrom) ist eine häufige, meist harmlose Stoffwechselstörung. Ein angeborener Enzymdefekt führt dazu, dass der gelbbraune Gallefarbstoff Bilirubin nicht ausreichend umgebaut und ausgeschieden werden kann. Menschen mit Meulengracht haben deshalb oft erhöhte Bilirubin-Werte...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Morbus Meulengracht, auch als Gilbert-Syndrom bezeichnet, gilt nicht als Krankheit. Es handelt sich um einen ungefährlichen Zustand, bei dem der Bilirubinspiegel im Blut ein wenig über dem Normalwert liegt.
Erreichbarkeitsprüfung: 09.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Fasten kann bei Menschen mit Stoffwechselstörung eine Gelbfärbung der Haut und der Augen hervorrufen. Beim so genannten Gilbert-Syndrom - auch Morbus Meulengracht genannt - handelt es sich um eine...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Icterus intermittens juvenilis, familiärer nichthämolytischer Ikterus, funktionelle Hyperbilirubinämie. Hereditäre Transport- und -Stoffwechselstörung von Bilirubin in der Leber ohne zugrundeliegende Leberkrankheit und ohne eigenen Krankheitswert...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Ursache für Morbus Meulengracht findet sich im Prozess des Hämoglobinabbaus und besteht in einer Funktionsstörung der Leber, welche zeitweise den roten Blutfarbstoff nicht vollständig oder ausreichend abbauen kann. Blutkörperchen werden normalerweise nach ca. 120 Tagen recycelt. Der rote Blutfarbstoff, das Hämoglobin, wird...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Morbus Meulengracht (Gilbert-Syndrom) ist die häufigste Form einer congenitalen nicht-hämolytischen Hyperbilirubinämie mit Serumbilirubinwerten über 18,8 mmol/l (1,1 mg/dl). 10-19 % der nordeuropäischen Bevölkerung sind davon betroffen. Die Diagnose eines Morbus Meulengracht beruht auf...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Gilbert-Syndrom ist eine häufige, autosomal-rezessiv vererbte Störung des Bilirubinmetabolismus. Etwa 10-15 % der nordeuropäischen Bevölkerung sind homozygote Träger einer strukturellen Variante des Uridindiphosphoglucuronat-Glucuronyltransferase A1 (UGT1A1)-Gens, die zu einer verringerten Aktivität des Enzyms führt. Die dadurch eingeschränkte ...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Morbus Meulengracht führt zu einer benignen Form einer chronischen, nicht hämolytischen Hyperbilirubinämie. Das unkonjugierte und das gesamte Bilirubin sind kontinuierlich oder auch phasenweise (Umweltfaktoren und äußere Einflüsse) erhöht...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Meulengracht-Krankheit, Gilbert-Meulengracht-Syndrom oder auch Icterus intermittens juvenilis besteht, wenn die Bilirubinwerte durch eine autosomal-dominant vererbbare Störung des Bilirubintransports in den Zellen erhöht sind. Krankheitsursache ist eine angeborene Stoffwechselstörung der Leber. Das Meulengracht Syndrom...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Nach dem französischen Arzt Nicolas Augustin Gilbert (1858-1927) und dem dänischen Arzt Jens Einar Meulengracht (1887-1976); Synonym: Familiärer, nicht-hämolytischer Ikterus. Englisch: Gilbert's disease...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
Gilbert-Meulengracht-Syndrom; Gilbert-Krankheit; Icterus intermittens juvenilis Meulengracht Hyperbilirubinämie;

häufige Rechtschreibfehler:
Morbus Moilengracht; Morbus Meulenkracht; Gillbert Ikterus;

Seite zuletzt geändert am: 09.06.2017
Navigation
Morbus Meulengracht
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017