Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Gelbsucht (Icterus; Ikterus)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Gelbsucht'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1249r
Inhaltsübersicht:
     
Lifeline   06.02.2017 14:17:00
Gelbsucht ist keine Krankheit, sondern ein ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ab einer Gesamt-Bilirubin-Konzentration von über zwei Milligramm pro Deziliter (mg/dl) im Blut wird die Gelbfärbung in den Augen erkennbar. Von den krankhaften Ursachen der Gelbsucht abzugrenzen ist jedoch die normale, meist harmlose Gelbfärbung der Haut bei Säuglingen, dem sogenannten Neugeborenen-Ikterus...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
In dieser Rubrik finden Sie zu häufig geschilderten Beschwerden eine Aufstellung möglicher Krankheiten, bei denen diese Symptome auftreten können, sowie Untersuchungen, die wesentlich zur Diagnosefindung beitragen...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gelbsucht ist für den Mediziner keine Krankheit, sondern ein Leitsymptom, weil Behandlung und Prognose entscheidend von seiner Ursache abhängen. Entsprechend steht die Ursachenklärung für den Arzt im Mittelpunkt...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei einer Gelbsucht kommt es zu einer charakteristischen gelb gefärbten Haut, der Schleimhäute und der Bindehaut der Augen. Verantwortlich für die Gelbfärbung ist ein Zuviel des Gallenfarbstoffes Bilirubin im Blut. Dieses kann bei verschiedenen Grunderkrankungen auftreten...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ein Ikterus kann in jeder Altersgruppe vom Neugeborenen bis zum alten Menschen auftreten. Der Ikterus ist ein Symptom, dem eine Vielzahl von Erkrankungen zugrunde liegen können, die völlig harmlos oder akut lebensgefährlich sein können...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gelbsucht beruht auf einer erhöhten Konzentration des rötlich-gelben Gallenfarbstoffes Bilirubin im Körper.
Erreichbarkeitsprüfung: 09.06.2017 OK  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Meistens ist Gelbsucht Ausdruck eines behinderten Galleflusses (=medizinisch "Cholestease"). Dabei treten häufig zusätzliche Beschwerden wie Juckreiz, Oberbauchschemrzen, Fieber oder Gewichtsabnahme auf. Wie für andere Erkrankungen... (12 seitige PDF-Broschüre)
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Als Gelbsucht wird der Anstieg des Gallenfarbstoffs Bilirubin im Blut bezeichnet. Bilirubin entsteht durch den Abbau des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Die Ursachen für eine Gelbsucht werden nach dem Ort ihrer Entstehung unterschieden...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Zeichen für Gelbsucht (Ikterus) ist die typische Gelbfärbung, die zunächst die Bindehaut des Auges und später die Haut befällt. Mögliche weitere Folgen des Ikterus sind sehr dunkler Urin, der sogenannte "Bierurin" und eventuell entfärbter Stuhl ("Kalkstuhl")...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ein Symptom, keine Krankheit - Die normale Obergrenze für das Bilirubin im Blut liegt bei 1,1 mg %. Steigt dieser Wert auf 2- 2,5 mg % kann man eine gelbliche Verfärbung zuerst im Weiß des Auges, später auch an der übrigen Haut eines weißen Patienten sehen. Die sichtbare Gelbfärbung der Haut heißt Ikterus. Das Bilirubin kann bei verschiedenen ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ab einem Serumspiegel von mehr als 35 μmol/l (=2 mg/100 ml) tritt die Farbveränderung zuerst an der (sonst weißen) Lederhaut des Auges (Sklera) in Erscheinung. Mit weiter zunehmenden Werten kann man schließlich auch an der Haut und den Schleimhäuten die gelblichen Veränderungen beobachten...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Als Ikterus bezeichnet man eine Gelbfärbung der Haut (z.B. gelbe Gesichtshaut), Schleimhäute und innerer Organe infolge einer Hyperbilirubinämie. Ursache für die Gelbverfärbung ist ein Austritt des...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
Icterus; Gelbfärbung der Haut; Ikterus;

häufige Rechtschreibfehler:
Ickterus; Gelpsucht; Gelbverfärbung der Sklären;

Seite zuletzt geändert am: 14.07.2017
Navigation
Gelbsucht
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017