Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Schröpfen

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Schröpfen'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1489r
Spiegel   17.08.2018 18:24:00
Volkshochschulen haben einen guten Ruf, doch der ...
Medizin transparent   24.08.2017 13:00:00
Angeblich soll Schröpfen chronische Nacken-und ...
Stern.de   10.08.2016 15:27:00
Diese seit dem Mittelalter bekannte Methode zur ...
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Unterdruck wird beim Schröpfen durch Erwärmung der Luft innerhalb des Schröpfgefäßes erzeugt, die sich nach Aufsetzen auf der Hautstelle wieder abkühlt und somit zusammenzieht. Heutige Schröpfköpfe sind...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.12.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Schröpfen ist eine uralte Reiztherapie und zählt zu den ausleitenden Verfahren. Bei dieser Methode werden mehrere kleine, glockenförmige Kuppeln, in denen ein Vakuum erzeugt wird, auf dem Rücken aufgesetzt. Wird die Haut vorher angeritzt (blutiges Schröpfen) füllen sich die Kuppeln mit Blut. Durch diese örtliche Blutableitung sollen angestaute ...
Erreichbarkeitsprüfung: 19.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Schröpfen ist eine alte Therapieform. Sie wird bei Kniearthrosen, dem Karpaltunnelsyndrom und bei chronischen Schmerzen eingesetzt. Sie soll die Selbstheilungskräfte aktivieren...
Erreichbarkeitsprüfung: 07.10.2020 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Schröpfen ist eines der ältesten Ausleitungsverfahren der Welt. Auf die Haut werden Schröpfköpfe gesetzt, durch die Schröpfköpfe wird ein Unterdruck erzeugt, dadurch wird das Blut in die Haut gesogen. Der Energiefluss im Körper wird positiv beeinflusst. Schröpfen hat seinen Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Ziel des Schröpfens ist es, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu stärken oder erst in Gang zu setzen, wenn diese von sich aus nicht dazu imstande sind. Durch Schröpfen wird die eigene Körperabwehr angeregt und unterstützt...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Schröpfen ist eine Behandlung, bei der Gefäße, in denen Unterdruck erzeugt wird, auf die Haut aufgesetzt werden. Dadurch wird eine vermehrte Durchblutung der behandelten Hautregion (unblutiges Schröpfen, Schröpfmassage) oder eine Ableitung von Blut (blutiges Schröpfen) bewirkt. Die Bezeichnung "Schröpfen" hat sich aus dem...
Erreichbarkeitsprüfung: 19.01.2021 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Es wird in der Alternativmedizin oft eingesetzt und zählt dort zu den ausleitenden Verfahren. Dabei wird in sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen ein Unterdruck erzeugt. Diese Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt, mit der Idee, durch den Unterdruck eine Ab- bzw. Ausleitung von Schadstoffen über die Haut zu erreichen. Der Unterdruck wird üblicherweise dadurch erreicht, dass die Luft im Schröpfkopf erhitzt und sofort auf die Rückenhaut des Patienten gesetzt wird. Das Erhitzen erfolgt durch einen in Äther getauchten Wattebausch, der angezündet wird. Eine andere Methode verwendet zum Erhitzen eine offene Flamme, die kurz in die Glasöffnung gehalten wird. Alternativ kann der Unterdruck durch eine Absaugvorrichtung im Schröpfglas erzeugt werden. Man unterscheidet das blutige Schröpfen und das trockene Schröpfen...
Erreichbarkeitsprüfung: 19.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Die Kunst des Schröpfens
Autor: Piotrowski-Manz, Hedwig
Erscheinungsjahr: 2004
Preis: 39.99 Euro
Titel: Das Schröpfen
Autor: Abele, Johann
Erscheinungsjahr: 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 29.99 Euro
Titel: Schröpfkopfbehandlung
Autor: Abele, Johann
Erscheinungsjahr: 2003
Seitenanzahl: 186
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 39.99 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Cupping; Schröpfglas;Schröpfgläser; blutiges Schröpfen; Trockenschröpfen; unblutiges Schröpfen


Seite zuletzt geändert am: 17.08.2018
Navigation
Schröpfen
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017