Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Gynäkomastie

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Gynäkomastie'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1789r
Inhaltsübersicht:
       
Lifeline   30.04.2020 12:55:00
Gynäkomastie geht mit einem hohen Schamgefühl ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Unter einer Gynäkomastie versteht man eine gutartige ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brustdrüse (Drüsenkörpers). Sie ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom, das auf eine hormonale Störung hinweist...
Erreichbarkeitsprüfung: 31.05.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gynäkomastie und Pubertät: Kommt es beim Jungen oder beim Mann zu einer gutartigen Zunahme von Brustdrüsengewebe, entwickeln sich bei ihm also Brüste, so wird das in der Medizin als Gynäkomastie bezeichnet. Bei Jugendlichen ist das in der Pubertät recht häufig. Ursachen: Durch ein vorübergehendes...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brustdrüse wird als Gynäkomastie bezeichnet, weil sie äußerlich einer weiblichen Brust ähnelt. Sie tritt häufig in der Pubertät auf, wobei eine oder beide Brüste leicht anschwellen. Im Kindes- und Jugendalter bilden sich die Schwellungen...
Erreichbarkeitsprüfung: 02.06.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Unter Gynäkomastie ist die Vergrößerung der Brust beim Mann zu verstehen. Sie kann ein- oder beidseitig auftreten. In der Pubertät, im fortgeschrittenen Alter und in der Neugeborenenzeit ist die Gynäkomastie als normal anzusehen. Auch bei...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.03.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei über der Hälfte aller Jungen in der Pubertät sind eine oder beide Brustdrüsen vorübergehend vergrößert.
Erreichbarkeitsprüfung: 20.10.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gynäkomastie - für mich? Bei vielen Männern ist die Brustdrüse so vergrößert, dass sie dem Aussehen einer weiblichen Brust ähnelt. In diesem Fall spricht man von einer Gynäkomastie. Die möglichen Ursachen liegen in Störungen des Hormonhaushalts, Fetteinlagerungen oder in einer ungesunden Lebensführung. Die Verweiblichung der Brust wird von den ...
Erreichbarkeitsprüfung: 02.06.2020 OK  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Hamburg 1999: Mit der Gynäkomastie ist das Auftreten oder Vorhandensein von Brustdrüsenvergrößerung bei Individuen männlichen Geschlechtes gemeint. Die Pubertätsgynäkomastie bezeichnet das Wachstum der Brustdrüsenanlagen bei Jungen während der Pubertät. Einem häufig einseitigem... (PDF-Datei)
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei der Gynäkomastie ist die männliche Brustdrüse vergrößert ähnlich einer weiblichen Brust. Meist ist die Veränderung beidseitig, es kann jedoch auch zu einer einseitigen Gynäkomastie kommen. Im Jugendalter, während der Pubertät, ist die Gynäkomastie bei vielen Knaben zu finden und nicht krankhaft. Sie betrifft fast...
Erreichbarkeitsprüfung: 31.05.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Bei vergrößerten Brustdrüsen bei Neugeborenen, Knaben während der Pubertät oder Männern handelt es sich meist um eine physiologische Gynäkomastie, die keiner spezifischen Abklärung bedarf. Dennoch muss man auch an eine Reihe pathologischer Formen denken. Wie Sie am besten vorgehen, um keine der...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gynäkomastie Bilder: Abnorme Größenzunahme der Brustdrüsen bei Kindern oder Männern...
Erreichbarkeitsprüfung: 02.06.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Gynäkomastie ist die Vergrößerung der Brustdrüse beim Mann. Die echte Gynäkomastie durch Vermehrung des Drüsengewebes muss dabei von einer falschen Gynäkomastie durch Fetteinlagerung - wie sie bei Übergewicht und Fettsucht (Adipositas) auftritt - unterschieden werden. Ursachen der echten Gynäkomastie sind...
Erreichbarkeitsprüfung: 31.05.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Unter einer Gynäkomastie versteht man die ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brustdrüsen. Das abnorme Wachstum geht vom Drüsenkörper aus...
Erreichbarkeitsprüfung: 02.06.2020 Fehler!  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
männliche Brustvergrößerung; große Brust beim Mann; Hypertrophie der Mamma; vergrößerte Brüste des Mannes;

häufige Rechtschreibfehler:
Günäkomastie; Gynekomastie; Busen des Manns; Buhsen beim Mann; Männerbusen;

Seite zuletzt geändert am: 30.04.2020
Navigation
Gynäkomastie



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017