Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Testosteron

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Testosteron'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1798r
Spiegel   27.04.2018 17:56:00
Manche Frauen haben von Natur aus viel ...
Arzneimittelbrief   29.06.2017 15:02:00
AMB 2017, 51, 44  Ältere Männer mit relativem ...
Vitanet   20.06.2017
Aktuelle Forschungsergebnisse lassen vermuten, ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Arzneistoffe - Medikamenteninformation der OnVista Media GmbH, Köln in Zusammenarbeit mit Cocomore AG, Frankfurt am Main
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Testosteron wird durch Enzyme ab- und umgebaut. Dabei entstehen unter anderem Androstendion, Androsteron, Androstandion und Dihydrotestosteron, das wirksamer als Testosteron ist. Testosteron ist im männlichen Organismus zuständig für: Entwicklung der Geschlechtsorgane; Ausbildung der typischen männlichen Geschlechtsmerkmale (Behaarung, tiefe ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Wirkung des männlichen Geschlechtshormons beim Mann: Entwicklung der primären und sekundären männlichen Geschlechtsmerkmale (v.a. in der Pubertät); stimuliert Talgdrüsen der Haut; fördert den Verlust des Kopfhaares; stimuliert die Absonderung von Lockstoffen (Pheromonen); Steuerung der männliche Libido u. Aktivität; anabole Wirkung ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus der Schweiz
Arzneimittel-Kompendium der Schweiz
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Testosteron in hohen Dosen, wie es beispielsweise Bodybuilder für den Muskelaufbau schlucken, kann katastrophale Folgen fürs Gehirn haben...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Testosterongels und Steroide können Sie vergessen, wenn Sie richtig trainieren. Davon ist ein kanadisches Forscherteam überzeugt. Die Wissenschaftler behaupten, dass Mann auf der sicheren Seite ist, wenn man normal trainiert. Und sich nicht vor Nebenwirkungen von künstlichen Hormongaben fürchten...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Die normale Testosteronproduktion beim gesunden Mann beträgt 4–8 mg/d, der Testosteronspiegel im Blut liegt über 12 nmol/l und der freie Androgenindex über 40 Prozent. Werden diese Werte unterschritten, liegt ein Testosteronmangel vor...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das männliche Hormon Testosteron dämpft die Schmerzwahrnehmung. Das haben Versuche der Tierphysiologin Michaela Hau von der Universität in Princeton und ihren Kollegen ergeben. Die Ergebnisse der Experimente an Sperlingen seien wohl auch auf Menschen übertragbar...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus der Schweiz
Da Testosteron im Blut transportiert wird, könnte man annehmen, dass es sich in allen Organen und Geweben, je nach Durchblutung, mehr oder weniger gleichmässig verteilt. Für Testosteron trifft dies nicht zu, weil in seinen Zielzellen spezifische Rezeptoren vorkommen. Steroidhormone stammen von einem Vorgängermolekül, dem Cholesterol ab. Bei ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Testosteron besitzt zwei wichtige Eigenschaften: Zum einen wirkt es auf die inneren und äußeren männlichen Geschlechtsmerkmale (androgene Wirkung), zum anderen wirkt es auf den Stoffwechsel, insbesondere auf den Eiweißstoffwechsel. Es begünstigt den Eiweißaufbau (anabole Wirkung) in der Skelettmuskulatur, der Körperfettanteil wird vermindert, ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus der Schweiz
Umfassendes und unabhängiges Informationssystem über Medikamente und Gesundheit (für die Schweiz)
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Testosteron ist ein wichtiges Sexualhormon (Androgen), das bei beiden Geschlechtern vorkommt, sich dabei aber in Konzentration und Wirkungsweise bei Mann und Frau unterscheidet. Wie bei allen Androgenen besteht das Grundgerüst des Testosterons aus Androstan (19 C-Atome). Die Vorläufer des Testosterons sind die Gestagene (21 C-Atome) bzw. DHEA. Testosteron ist ein Kunstwort, das von testis (Hoden) und Steroid abgeleitet ist. Es wurde von Ernst Laqueur kreiert, der es erstmals aus Stierhoden isolierte. Bei Männern wird Testosteron zum größten Teil unter dem Einfluss des LH (Luteinisierendes Hormon) in den Leydigschen Zwischenzellen im Hoden produziert. Die Nebennierenrinde bildet zwar kleine Mengen anderer Androgene, jedoch kein Testosteron. Bei Frauen produzieren die Eierstöcke und die Nebennierenrinde geringe Mengen an Testosteron...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Flexikon - DocCheck
Bei gesunden Erwachsenen beträgt der Referenzbereich für Testosteron: 10,4 - 41,6 nmol/l (300 - 1200 ng/dl) bei Männern. Bei Frauen: 0,7 - 2,6 nmol/l (20 - 75 ng/dl). Freies Testosteron bei Männern: 52 - 156 pmol/l (15 - 45 pg/ml) , bei Frauen:: 3,5 - 10,4 nmol/l (1 - 3 pg/ml)... Die Referenzbereiche sind methodenabhängig
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Portal für Patienten und Angehörige über ihre Erfahrungen mit Medikamenten
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Hilft bei der Suche nach preiswerten Arzneimitteln mit diesem Inhalts-/Wirkstoff
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Hiermit finden Sie eine preiswerte Onlineapotheke für ein Medikament mit diesem Inhalts-/Wirkstoff
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Laborwerte von A-Z
Autor: Deschka, Marc
Erscheinungsjahr: 2007
Seitenanzahl: 100
Format: Broschiert
Preis: 12.99 Euro

Seite zuletzt geändert am: 27.04.2018
Navigation
Testosteron
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017