Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA)'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1839r
Inhaltsübersicht:
     
Deutsche Ärztezeitung   26.03.2019 04:00:00
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht die ...
Deutsche Ärztezeitung   01.02.2019 07:15:00
Kassenausgleich sollte rasch angegangen werden. ...
Deutsche Ärztezeitung   29.08.2018 14:30:00
Der Versuch von Kassen, ß?rzte bei der ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Festlegung der Morbiditätsgruppen, des Zuordnungsalgorithmus, des Regressions- sowie des Berechnungsverfahrens, ICD-spezifische Gültigkeitskriterien zur Gruppierung von ICD-Codes in Hierarchisierte Morbiditätsgruppen (HMG) und DxGruppen (DxG)...
Erreichbarkeitsprüfung: 19.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
16.09.2008: Zusätzlich zur Einführung des „morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs“ hat der Gesetzgeber beschlossen, einen Gesundheitsfonds einzurichten. Nun wird der ursprünglich für das Jahr 2007 geplante „Morbi-RSA“ im Jahr 2009 gleichzeitig mit dem Gesundheitsfonds in Kraft treten. Der Gesundheitsfonds ist ein vom ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Welche Hintergründe die RSA-Reform hat und welche Zwischenlösungen bereits seit 2002 in Kraft sind, erfahren Sie in diesem Lernobjekt...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich soll 50 bis 80 kostenintensive Erkrankungen berücksichtigen. Alle nötigen Daten werden schon heute erfasst. Seit 1996 besteht eine freie Kassenwahl, sodass es allen Versicherten offen steht, eine möglichst preiswerte gesetzliche Krankenkasse zu wählen, das heißt eine Kasse mit einem möglichst ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Seit Anfang 2009 orientiert sich der Risikostrukturausgleich (RSA) zwischen den gesetzlichen Krankenkassen auch am Krankheitszustand der Versicherten - der Morbidität. Dieser sogenannte Morbi-RSA stellt den 1994 eingeführten Finanzausgleich auf eine neue Grundlage...
Erreichbarkeitsprüfung: 15.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
9. Juni 2005. Wissenschaftliches Institut der AOK (WIDO): 1. Zu Funktion und Funktionsweise des Risiko-strukturausgleichsin der GKV, 2.Defizite des bestehenden RSA, 3.Der morbiditätsorientierte RSA als logische Weiterentwicklung, 4.Missverständnisse und Fehleinschätzungen zum Morbi-RSA, 5.Fazit und Ausblick... (32 seitige PDF-Präsentation)
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
4.10.2007. 8,3 Milliarden Euro wurden im ersten Halbjahr 2007 zwischen den Krankenkassen umverteilt – Reformbedarf unbestritten. Der vor zwölf Jahren eingeführte RSA ist heute - nach über 20 Änderungen und Erweiterungen - ein intransparenter und bürokratisch überfrachteter Apparat. Selbst die Chroniker-Programme (DMP) werden heute vielfach ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
"Morbi-RSA" soll für gerechten Wettbewerb zwischen den Kassen sorgen. Durch den Risikostrukturausgleich werden Unterschiede in der Versichertenstruktur zwischen einzelnen Kassen ausgeglichen. Mit dem Gesundheitsfonds wird dieser Mechanismus weiterentwickelt. Kassen, deren Versicherte an behandlungsintensiven Krankheiten leiden, bekommen mehr Geld ...
Erreichbarkeitsprüfung: 19.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
November 2004. Mit dem Gesetz zur Reform des Risikostrukturausgleichs (RSA) in der gesetzlichen Krankenversicherung vom 10. Dezember 2001 hat der Gesetzgeber das Bundesmisterium für Gesundheit und Soziale Sicherung dazu verpflichtet, eine wissenschaftliche Untersuchung zur Auswahl geeigneter Gruppenbildungen, Gewichtungsfaktoren und Klassifi- ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der neue Risikostrukturausgleich (auch Morbi-RSA genannt) berücksichtigt den unterschiedlichen Versorgungsbedarf der Versicherten nach Alter, Geschlecht und Krankheitsrisiko. Vor allem die unterschiedlich verteilte Krankheitsbelastung ihrer Versicherten wird zwischen den Kassen durch den Morbi-RSA gezielt ausgeglichen. Dazu werden für 50 bis 80 ...
Erreichbarkeitsprüfung: 10.11.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Risikostrukturausgleich ist ein finanzieller Ausgleichsmechanismus in sozialen Krankenversicherungssystemen mit Wahlfreiheit zwischen den Krankenkassen. Um das Problem der Risikoselektion zu mindern, bezahlen Krankenversicherer mit einer guten Risikostruktur ihrer Versicherten Ausgleichszahlungen an Versicherer mit einer schlechten Risikostruktur....
Erreichbarkeitsprüfung: 19.01.2021 Fehler!  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
morbi-RSA


Seite zuletzt geändert am: 26.03.2019
Navigation
Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA)
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017