Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Hornschwiele (Hornhaut an Händen und Füßen)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Hornschwiele'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1954r
Inhaltsübersicht:
     
Deutsches Ärzteblatt   15.10.2012 16:35:00
Dundee – Der Typ 1 der Keratosis punctata ...
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Durch harte Arbeit entstehen häufig Hornhaut an den Händen, aber auch durch langes Stehen oder zu enges Schuhwerk an den Füßen. Die dicksten und unangenehmsten Schwielen sind die Hühneraugen. Diese an den Füßen auftretende dicke Hornhaut mit einer meist tief sitzenden und schmerzenden Wurzel tritt oft auf, wenn man mit neuen oder schlecht ...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Tipps der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie e.V.(ADK): Hornhaut an den Füßen ist an sich eine normale Angelegenheit, sie schützt das tiefer gelegene Gewebe. Zu viel Hornhaut jedoch kann unangenehme Folgen nach sich ziehen. Sie entsteht durch Druck, also z.B. durch zu enge Schuhe, durch langes Stehen und Gehen in ...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Dazu gehört die harte, unansehnliche Hornhaut an den Füßen, die sich über den Winter meist an den Fersen und Zehenballen gebildet hat. Man kann mit verschiedenen natürlichen Rezepten wieder makellose Füße bekommen...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine Hornschwiele (fachsprachlich Tylom, Tylosis oder Tylositas), umgangssprachlich auch "Hornhaut" genannt, ist eine Vernarbung der Haut mit lokaler Verdickung des Stratum corneum (Hyperkeratose). Sie tritt als Resultat einer chronisch-traumatischen Dermatitis auf. Die bekannteste Form der Hornschwiele ist das sogenannte Hühnerauge am Fuß...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 Fehler!  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
Hornhautschwiele;Tylom;Tylosis;Tylositas;

häufige Rechtschreibfehler:
Hornschwile; Hornschwiehle;Hornhautschwiehle; Hornhautschwihle; Hornschwihle

Seite zuletzt geändert am: 15.10.2012
Navigation
Hornschwiele
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017