Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Schwellkörper- Autoinjektions- Therapie (SKAT)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Schwellkörper- Autoinjektions- Therapie'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1960r
Inhaltsübersicht:
 
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der große Vorteil dieser Therapiemethode der Erektilen Dysfunktion ist, dass sie auch funktioniert, wenn die Nervenbahnen zwischen Gehirn und Penis geschädigt oder unterbrochen sind. Das ist bei Querschnittslähmungen der Fall oder kann die Folge eines operativen Eingriffs im Unterleib sein. Die Therapie können aber auch Patienten anwenden, bei ...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Schwellkörper-Auto-Injektions-Therapie (SKAT) ist seit den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts ein großer Erfolg in der Therapie der erektilen Dysfunktion (ED). Auch im Zeitalter von Viagra und Co. ist SKAT nicht überflüssig, da die Wirkung von SKAT im Gegensatz zu Medikamenten wie Viagra unabhängig von intakten Nervenbahnen ist...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine Injektion von Substanzen, welche die Blutgefäße erweitern (Papaverin, Phentolamin, Prostaglandin E1) in den Schwellkörper des Penis. Sie führt in den meisten Fällen zu einer raschen Erektion und dies - im Gegensatz zu der Anwendung von Phosphodiestrasehemmern – auch ohne sexuelle Erregung...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Injektionstherapie zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) wird seit mehr als 10 Jahren erfolgreich angewandt. Sie ermöglicht Männern mit ED eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu... (2 seitiges PDF-Informationsblatt)
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei gefäßbedingten erektilen Störungen oder solchen infolge der Insuffizienz der Schwellkörpermuskulatur bietet sich die Option der Schwellkörper- Autoinjektions- Therapie (SKAT) an. Diese erstmals 1982 erfolgreich eingeführte Behandlungsmöglichkeit stellte - bis zur Einführung wirksamer Medikamente in Tablettenform - einen Eckpfeiler in der ...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei der Schwellkörper-Injektionstherapie (SKIT, durch den Arzt vorgenommen) oder der Schwellkörper-Auto-Injektionstherapie (SKAT, durch den Patienten selbst) wird ein Medikament in den Penis eingespritzt, welches mit unmittelbarer Wirkung gefäßerweiternd und muskelentspannend wirkt. Die ersten Berichte zu dieser Methode stammen aus dem Jahr 1982. ...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Behandlung der Erektionsstörung mittels SKAT: Es ist wichtig, mit Ihrem Urologen zu besprechen, welche Behandlung für Sie geeignet ist. Besprechen Sie alle Möglichkeiten der Behandlung, evtl. Risiken und Nebenwirkungen. Bedenken Sie, dass Sie eine Behandlung wünschen, die von Ihnen und Ihrem Partner akzeptiert wird. Dies gibt Ihnen die Sicherheit ...
Erreichbarkeitsprüfung: 25.02.2020 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
SKAT


Seite zuletzt geändert am: 17.06.2015
Navigation
Schwellkörper- Autoinjektions- Therapie
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017