Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Unerwünschte Arzneimittel Wirkungen (UAW)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Unerwünschte Arzneimittel Wirkungen (UAW)'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 2009r
Deutsche Ärztezeitung   29.08.2019 07:43:00
Medikura, Betreiber des privaten UAW-Meldeportals ...
Stiftung Warentest   27.08.2019 23:00:00
„Mit der Kraft der Natur gegen Magen- und ...
Deutsche Ärztezeitung   26.08.2019 14:44:00
Jüngst erneut laut gewordene Kritik an dem ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Medikamentencheck gibt Kurzinfos zu Arzneimitteln und "errechnet" Nebenwirkungen und Wechselwirkungen...
Erreichbarkeitsprüfung: 31.05.2020 Fehler!  - defekten Link melden

weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Online-Meldung von Fällen mit Verdacht auf Arzneimittelnebenwirkungen. Nebenwirkungen (Synonym: Unerwünschte Arzneimittelwirkungen) sind die beim bestimmungsgemäßen Gebrauch eines Arzneimittels auftretenden schädlichen unbeabsichtigten Reaktionen. Die Meldung von Verdachtsfällen ist im Sinne des Verbraucherschutzes unverzichtbar. Zum Zeitpunkt der ...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Datenbank von Verdachtsfällen von Impfkomplikationen und Unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW). In der Internetdatenbank sind die dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldeten Verdachtsfälle von Impfkomplikationen und von gemeldeten unerwünschten Arzneimittelwirkungen nach Verabreichung eines Serums ("Verdachtsfälle von Nebenwirkungen") aufgeführt. Sie ...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Medikamentencheck gibt Kurzinfos zu Arzneimitteln und "errechnet" Nebenwirkungen und Wechselwirkungen...
Erreichbarkeitsprüfung: 31.05.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Hier können Sie über unerwünschte Arzneimittelwirkungen (auch Verdachtsfälle) an die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) gemäß der Berufsordnung für Ärzte berichten...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ergebnisse: In Routinedaten kann bei 0,7 % der stationären Behandlungsfälle ein Zusammenhang zwischen der Aufnahme im Krankenhaus und der Verabreichung eines Arzneimittels angenommen werden. Bei 5,3 % der Behandlungsfälle liegt zumindest ein begründeter Verdacht für diese Assoziation vor. In 9 % der Nebendiagnosen findet man einen der 505 Codes...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
20.3.2008: Es ist nicht einfach, eine unerwünschte Wirkung von einem möglichen neuen Symptom der Erkrankung abzugrenzen. Es gibt aber einige typische unerwünschte Reaktionen auf Arzneimittel, die im Folgenden beschrieben sind. Treten diese bei einem bestimmten Mittel auf, steht im Text ein Verweis auf nachfolgende Hinweise...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
11/1992: Jährlich ist in Deutschland mit 80.000-120.000 schweren unerwünschten Arzneimittelwirkungen zu rechnen, wobei zwischen 5.600 und 8.800 tödliche Verläufe zu erwarten sind...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Fast 7.000 bekannte Wechselwirkungen: Das Risiko einer nicht bedachten Arzneimittelwechselwirkung oder einer unerwünschten Arzneimittelwirkung (UAW) ist allgegenwärtig. Bei etwa 6.700 bekannten Wechselwirkungen ist es unmöglich, die entscheidende...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Weltgesundheitsorganisation definiert eine unerwünschte Arzneimittelwirkung als eine Reaktion auf ein Arzneimittel, die schädlich und unbeabsichtigt ist und bei Dosierungen auftritt, wie sie normalerweise beim Menschen zur Prophylaxe, Diagnose oder Therapie eingesetzt werden. Im deutschen Sprachraum wird zusätzlich unterschieden zwischen ...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Sortiert nach Häufigkeit. Zusammengetragen durch Nutezrfeedback (Web 2.0-Ansatz).
Erreichbarkeitsprüfung: 28.11.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
10.9.2007: Die Zahl von Komplikationen und Todesfällen durch Medikamente hat in den USA seit 1998 erheblich zugenommen. Ähnliches gilt vermutlich auch für Deutschland...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Diese drei Begriffe werden gerne in der „medizinischen Umgangssprache“ synonym benutzt, doch bezeichnen sie jeweils etwas ganz unterschiedliches. Deshalb ist es wichtig, diese Begriffe exakt voneinander abzugrenzen. Ein UE ist jedes unerwünschte medizinisches Ereignis, das bei einem Patienten oder bei einem Teilnehmer an einer klinischen ...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Nebenwirkungen sind unerwünschte Begleiterscheinungen, die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch eines Arzneimittels auftreten. Sie treten bei etwa 5% aller Arzneimittelanwendungen auf. Besonders gefährdet sind ältere, multimorbide Menschen sowie Kinder, bei denen 3-6% der Krankenhausaufnahmen durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen verursacht werden....
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
1999: Doktorarbeit an der Uni Heidelberg zum Thema "Beschreibung und Vergleich der Spontanerfassungssysteme für unerwünschte Arzneimittelwirkungen unter Berücksichtigung der Methoden zur Kausalitätseinschätzung und der Praktikabilität für Arzneimittelsicherheit und Wirtschaftlichkeit in Gesundheitssystemen" (245 seitiges PDF-Dokument)
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Datei WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist englischsprachig
VigiBase, the WHO Global ICSR Database System: Basic Facts (PDF-Datei)
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist englischsprachig
Adverse reactions can occur with any medicine. Adverse Reactions related to the administration of the medicine are clearly listed in the information to prescribers (the Summary of Product Characteristics (SPC)) and in the package leaflet available to the patient. Side effects can vary from patient to patient. Many patients will get no side ...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine Nebenwirkung ist eine neben der beabsichtigten Hauptwirkung eines Arzneimittels auftretende Wirkung. Synonym wird im allgemeinen Sprachgebrauch der Begriff unerwünschte Arzneimittelwirkung (UAW) verwendet. Nach der gesetzlichen Definition sind Nebenwirkungen die beim bestimmungsgemäßen Gebrauch eines Arzneimittels auftretenden schädlichen unbeabsichtigten Reaktionen...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Pharmakovigilanz bedeutet die laufende und systematische Überwachung der Sicherheit eines Fertigarzneimittels für Mensch oder Tier mit dem Ziel, dessen unerwünschte Wirkungen zu entdecken, zu beurteilen und zu verstehen, um entsprechende Maßnahmen zur Risikominimierung ergreifen zu können. Nachfolgend wird im Wesentlichen auf die Pharmakovigilanz in der Humanmedizin eingegangen. Wenngleich bereits die gesamte klinische Entwicklung eines Arzneimittels neben der Untersuchung der erwünschten Wirkungen auch schon die Sammlung und Erfassung von unerwünschten Wirkungen (UAW, Nebenwirkungen) beinhaltet, ist dennoch die Überwachung eines Arzneimittels ab dem Zeitpunkt seiner Marktzulassung von besonderer Bedeutung. Zum Zeitpunkt der ersten Zulassung nämlich sind die Kenntnisse über die Sicherheit eines Arzneimittels naturgemäß nicht vollständig...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
ungewollte Medikamentewirkungen; schädliche Arzneimittelreaktionen; Schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis (SUE);


Seite zuletzt geändert am: 29.08.2019
Navigation
Unerwünschte Arzneimittel Wirkungen (UAW)
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017