Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Reizdarm (Colon irritabile; Reizkolon)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Reizdarm'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 979r
Inhaltsübersicht:
   
Lifeline   20.10.2020 13:34:00
Sind Probiotika die Lösung bei Reizdarm, ...
Arzneimittelbrief   14.09.2020 13:28:00
AMB 2020, 54, 66 Der hochdosierte trivalente ...
Spiegel   05.07.2020 07:36:00
Experten haben zusammengefasst, welche ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Was ist ein Reizdarmsyndrom (RDS)? Das ist eines der häufigsten Darmprobleme. Andere Bezeichnungen für die Erkrankung sind "Nervöser Darm", "Reizkolon" oder "Colon irritabile". Die Beschwerden des RDS sind Bauchschmerzen, Verstopfung und/oder Durchfall. Eine zuverlässige Behandlungsmethode des Reizdarmsyndroms gibt...
Erreichbarkeitsprüfung: 02.06.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Reizdarm-Syndrom ist eine sehr häufige funktionelle Erkrankung des Darmes, die durch immer wiederkehrende Beschwerden, wie z.B. Schmerzen, Stuhlunregelmäßigkeiten oder Blähungen, gekennzeichnet ist. Die zugrunde liegende Ursache ist bisher nicht bekannt...
Erreichbarkeitsprüfung: 15.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Reizdarmsyndrom ist eine Funktionsstörung des Verdauungstrakts mit chronischen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Stuhlunregelmäßigkeiten (Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung) und Blähungen...
Erreichbarkeitsprüfung: 15.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Häufige funktionelle Darmstörung ohne erkennbare organische Ursache, die sich vor allem bei 20- bis 40-Jährigen bemerkbar macht. Nach internationalen Richtlinien besteht ein Reizdarm, wenn innerhalb der letzten zwölf Monate mindestens zwölf Wochen lang, aber nicht unbedingt andauernd, Bauchschmerzen auftreten, die sich mit dem Stuhlgang...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.10.2020 Fehler!  - defekten Link melden
PDF_Dateiweitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft: Funktionelle Dyspepsie und Reizdarmsyndrom. (20-seitige PDF-Broschüre) - derzeit in Überarbeitung
Erreichbarkeitsprüfung: 15.12.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Als Reizdarmsyndrom bezeichnet man rezidivierende, rein funktionelle "Verdauungsbeschwerden", die ohne organische Veränderungen des Darmes einhergehen...
Erreichbarkeitsprüfung: 15.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Kolon irritabile: Ein Reizdarmsyndrom gehört zu den funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen, denen keine organische Ursache zugrunde liegt. Andere Bezeichnungen für dieses Krankheitsbild sind "irritabler Darm" oder "irritables Darmsyndrom", die sich...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.12.2019 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Beim Reizkolon handelt es sich um eine Reizdarmsyndrom ist eine weitverbreitete, in ihren Ursachen aber noch nicht hinreichend bekannte Störung des Darmes. Das Reizkolon ist meist durch Verstopfung im Wechsel mit Durchfall gekennzeichnet...
Erreichbarkeitsprüfung: 15.12.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Unter dem Begriff Reizdarmsyndrom werden verschiedene Krankheitszeichen zusammengefasst, für die keine organischen oder biochemischen Veränderungen erkennbar sind. Bei länger als 3 Wochen anhaltenden Leibschmerzen, Stuhlunregelmäßigkeiten und Blähungen kann ein Reizdarmsyndrom vorliegen, wenn eingehende Untersuchungen durch einen erfahrenen ...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.10.2020 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
30% aller Menschen geben (gelegentlich) Beschwerden an, die mit der Diagnose eines Reizmagens oder Reizdarms vereinbar sind. Die Häufigkeit der Beschwerden nimmt mit steigendem Alter zu. In den Industrieländern geben Frauen 2-3mal häufiger Reizmagenbeschwerden oder Reizdarmbeschwerden an als Männer. Die meisten...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.10.2020 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das Reizdarmsyndrom stellt eine häufige Fehlfunktion des Dickdarmes in einem hohen Prozentsatz der Bevölkerung, die über „Darmbeschwerden“ klagen dar. Viele Namen, wie z.B. „nervöser Darm“, „spastischer Darm“, „nervöse Darmentzündung“ usw. verdeutlichen die Schwierigkeit der genauen Definition des Reizdarmsyndroms. Wichtig ist bei der ...
Erreichbarkeitsprüfung: 27.10.2020 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Wer ständig über Darmprobleme klagt, für die der Arzt keinen Grund finden kann, leidet möglicherweise am so genannten Reizdarmsyndrom. Mit der richtigen Ernährung, ausreichend Entspannung und körperlicher Aktivität lassen sich die Beschwerden lindern...
Erreichbarkeitsprüfung: 29.10.2020 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Gang zum Arzt könnte so leicht sein: Der Patient erklärt seine Symptome und marschiert mit Diagnose und Therapieempfehlung nach Hause. Anders beim Reizdarm-Syndrom: Die Diagnosestellung ist genauso schwierig wie die Wahl der richtigen Therapie. Denn der Reizdarm ist ein Sammelbegriff für viele Beschwerden, und jeder Patient leidet unter ...
Erreichbarkeitsprüfung: 30.10.2019 OK  - defekten Link melden

Synonyme im weiteren Sinne:
Colon irritabile; funktionelle Darmbeschwerden; Reizdarmsyndrom; funktionelle Kolonkrankheiten; Reizkolon;

häufige Rechtschreibfehler:
Reitzdarm; Kolon iritabile; iritabiles Colon;

Seite zuletzt geändert am: 20.10.2020
Navigation
Reizdarm
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017