Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Gehirnerschütterung (Commotio cerebri; Hirnerschütterung)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Gehirnerschütterung'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 98r
Lifeline   13.06.2019 14:23:00
Bei einer Gehirnerschütterung handelt es sich um ...
Süddeutsche   05.06.2018 13:53:00
Fast zwei Wochen nach dem Champions-League-Finale ...
Vitanet   14.03.2018
Eine Gehirnerschütterung kann sich bei Kindern ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Gehirnerschütterung wird auch als leichtes Schädel-Hirn-Trauma (SHT) bezeichnet. Bei einem SHT kommt es zu Schäden von Schädel und/oder Gehirn, die durch Verletzungen am Kopf entstehen. Hierzu gehören die Gehirnerschütterung (Commotio cerebri), die Hirnprellung (Contusio cerebri) und die Gehirnquetschung (Compressio cerebri). Diese Formen ...
Erreichbarkeitsprüfung: 24.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine Gehirnerschütterung (Commotio cerebri), manchmal auch leichtes Schädel-Hirn-Trauma genannt, ist eine Schädigung des Gehirns, die mit einem kurzen Verlust des Bewusstseins (weniger als eine Stunde) verbunden ist...
Erreichbarkeitsprüfung: 02.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die meisten Gehirnerschütterungen werden durch einen Aufprall oder eine Kollision verursacht. Entweder man schlägt mit dem Kopf auf oder bekommt einen heftigen Stoß. Bei Erwachsenen rangieren Verkehrsunfälle mit Auto, Motorrad und Fahrrad ganz vorne, bei Kindern und alten Menschen Stürze...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Commotio cerebri: Meist infolge eines Sturzes auftretende, leichteste Form einer Schädel-Hirn-Verletzung mit kurzzeitiger Bewusstlosigkeit als Zeichen einer vorübergehend gestörten Hirnfunktion, aber keinen nachweisbaren Schäden des Gehirns. Die hier verwendete ältere...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Eine Gehirnverletzung ist die schlimmste Folge eines Sturzes oder Schlages auf den Kopf. Die häufigste Verletzung nach Sturz oder Schlag ist die Gehirnerschütterung: Die Kinder sind einen kurzen Moment (wenige...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei einer Gehirnerschütterung kommt es durch eine äußere Gewalteinwirkung auf den Kopf, z. B. einen Sturz, Schlag oder Anprall, zu einem kurzfristigen Ausfall von Gehirnfunktionen. Um das Gehirn vor Schaden zu bewahren, ist es im Inneren des Schädels in einer Flüssigkeit (dem Nervenwasser oder Liquor) gelagert, die als Puffer dient...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bei einer Gehirnerschütterung (= Commotio cerebri) wird die Gehirnfunktion durch einen Unfall für kurze Zeit gestört – erkennbar z. B. an einer kurzen Bewusstlosigkeit. Fahrradstürze sind häufige Gründe für Gehirnerschütterungen im Kindesalter...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Gehirnerschütterung (Commotio cerebri) ist eine leichte, gedeckte Hirnverletzung, bei der es zu keinen weitreichenden Veränderungen am Gehirngewebe kommt. Sie heilt immer aus. Sie stellt also eine befristete "Betriebsstörung" des Gehirns dar...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Begriff Gehirnerschütterung (Commotio cerebri) wird leider falsch verwendet. Ein solches leichtes SHT liegt nur vor, wenn mit dem Trauma eine Bewusstlosigkeit eingetreten ist aber keine Zeichen einer Hirngewebsschädigung vorliegen. Ohne Bewusstlosigkeit als Zeichen der Hirnbeteiligung kann lediglich von Schädelprellung gesprochen werden...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ein Schädel-Hirn-Trauma (= SHT) bezeichnet jegliche Verletzung des Schädels (mit oder ohne Fraktur), die mit einer Schädigung des Gehirns einhergeht. Meist entsteht ein SHT im Zusammenhang mit einem Polytrauma. Da jedoch schon...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
DMF Foren Neurologie
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie: Ein Schädelhirntrauma ist Folge einer Gewalteinwirkung, die zu einer Funktionsstörung und/oder Verletzung des Gehirns geführt hat und mit einer Prellung oder Verletzung der Kopfschwarte, des knöchernen Schädels, der Gefäße und/oder der Dura verbunden sein kann. Eine Verletzung des Kopfes ...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Als Schädel-Hirn-Trauma (auch SHT) bezeichnet man jede Verletzung des Schädels mit Hirnbeteiligung, aber keine reinen Schädelfrakturen oder Kopfplatzwunden. Wegen der Gefahr von Hirnblutungen oder anderer Komplikationen wird für jeden Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma (auch „nur“ Gehirnerschütterung) die Beobachtung im Krankenhaus empfohlen...
Erreichbarkeitsprüfung: 22.08.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Gesundheit für Kinder: Kinderkrankheiten verhüten, erkennen, behandeln
Autor: Renz-Polster, Herbert; Menche, Nicole; Schäffler, Arne
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenanzahl: 528
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 29.95 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Commotio cerebri; Schädelhirntrauma ersten Grades; Hirnerschütterung;Gehirnerschütterungen;


Seite zuletzt geändert am: 13.06.2019
Navigation
Gehirnerschütterung
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017