Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Insektenstich

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Insektenstich'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 1517r
Stern.de   05.08.2019 07:33:00
Sie sind so klein und trotzdem unglaublich ...
Spiegel   20.06.2019 09:57:00
Endlich gutes Wetter, die Zeit für Sonnenbäder ...
Stern.de   24.07.2017 11:01:00
Der viele Regen in den vergangenen Wochen hat für ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der eigentliche Stich der Mücke schmerzt nicht. Das liegt in erster Linie an dem Aufbau des Saugapparates. Der so genannte Stechrüssel hat eine rundherum feingezackte Struktur und ritzt die Haut an vergleichsweise wenig Stellen ein. Demzufolge werden auch weniger Nervenzellen getroffen, die einen Schmerzreiz weitergeben könnten. Nach dem Stich ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn die Beschwerden stärker sind als üblich (zum Beispiel starke Schwellung, Schmerzen), wenn sich die Einstichstelle im Mund- oder Rachenraum befindet, wenn sich die Einstichstelle entzündet,...
Erreichbarkeitsprüfung: 04.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Im Sommer sind Stechmücken, Bremsen und anderes Kleingetier unterwegs. Wie die Plagegeister aussehen, ob sie gefährlich sind und was nach einem Stich hilft...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Bienen, Wespen, Spinnen, Ameisen, Mücken (Gelsen), Bremsen, Zecken und Flöhe sind die am weitest verbreiteten Insekten, die stechen oder beißen...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Drei unterschiedliche Hauptverlaufsformen können unterschieden werden: 1. Eine milde, lokale Reaktion äussert sich in Brennen, Schmerzen, Juckreiz, Hautrötung und Bildung einer grossen Quaddel. Die Beschwerden bessern innert 4-6 Stunden. 2. Bei einem mittelschweren Verlauf kommt es zu einer grösseren lokalen...
Erreichbarkeitsprüfung: 04.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Insektengift löst an der Stichstelle toxische Reaktionen aus. Allergisch verursachte gesteigerte örtliche Reaktionen treten bei bis zu 25 % der Bevölkerung auf, bis zu 3,5 % entwickeln eine IgE-vermittelte, potenziell lebensbedrohliche Anaphylaxie (jährlich etwa 20 dokumentierte Todesfälle in Deutschland). Bei 3 - 5 % der Patienten mit ...
Erreichbarkeitsprüfung: 04.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Stich von Bienen, Hornissen, Wespen oder Mücken ruft zunächst einen stechenden Schmerz hervor, anschließend kommt es zu Rötung, Schwellung und Juckreiz an der Einstichstelle als Folge einer Reaktion auf das Insektengift. Diese Reaktionen können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Besonders gefährlich sind Stiche im Lippenbereich oder im ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Stiche von Insekten oder Spinnentieren können nicht nur momentan quälend sein, sondern auch zu ernsthaften Erkrankungen führen. Malaria, Gelbfieber und Dengue-Fieber z.B. werden von Moskitos, Frühsommerzeckenmeningoencephalitis und Lyme Borreliose von Zecken übertragen, aber auch bestimmte Fliegen, Läuse, Wanzen, Flöhe und Milben können sehr ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Nicht nur Hornissen, auch Bienen und Wespen sind für ihre schmerzhaften Stiche bekannt und gefürchtet. Stechen können überdies auch die gutmütigen, pelzigen Hummeln, sie tun dies aber nur selten. Wie man Stiche nach Möglichkeit vermeidet und wie man sie behandelt, wenn es doch einmal dazu kommt, sind daher häufig gestellte Fragen...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Insektenstiche erfolgen entweder in Nestnähe von sich bedroht fühlenden Honigbienen, Wespen und Hornissen, oder durch das meist unbeabsichtigte Quetschen dieser staatenbildenden Insekten, beispielsweise durch darauf treten oder danach schlagen. Seltener kommen Stiche durch weitere dieser Tierfamilie (Ordnung) der Hautflügler zugehörige Vertreter wie Hummeln und sogar durch einige Ameisenarten vor. Die Körper der Betroffenen reagieren sehr unterschiedlich...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
3.2017: Stechlustige Mücken und Bremsen können die schönsten Sommertage verleiden. Vor allem in feuchtwarmer Umgebung fühlen sie sich wohl, zum Beispiel in der Nähe von Tümpeln, Teichen oder feuchten Stellen in Wiesen und im Wald. Besonders stechfreudig sind sie an Gewittertagen mit hoher Luftfeuchtigkeit sowie morgens und abends während der ...
Erreichbarkeitsprüfung: 14.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
7/2007: Bienen, Zecken, Wespen und andere Insekten können dem Menschen gefährlich werden, nicht nur Insektengiftallergikern. Lesen Sie hier, was Sie gegen die Stiche und Bisse tun können...
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Gesundheit für Kinder: Kinderkrankheiten verhüten, erkennen, behandeln
Autor: Renz-Polster, Herbert; Menche, Nicole; Schäffler, Arne
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenanzahl: 528
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 29.95 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Mückenstiche; Insektenstiche;


Seite zuletzt geändert am: 05.08.2019
Navigation
Insektenstich
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017