Meta-Gesundheitsportal Medinfo (www.medinfo.de) Medinfo Logo

Hodenhochstand (Kryptorchismus; Maldescensus testis)

Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Hodenhochstand'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt. Über die Reihenfolge der Informationen innerhalb der jeweiligen Untergruppe entscheidet die Anzahl und Wertigkeit der Qualitätslogos.

Webcode dieser Medinfo-Rubrik lautet: 903r
Lifeline   24.08.2018 14:38:00
Beim Hodenhochstand befinden sich die Hoden nicht ...
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Sind ein oder beide Hoden nach der Geburt nicht im Hodensack tastbar, so wird dies als Hodenhochstand bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Entwicklungsstörung, besonders häufig ist der Hodenhochstand daher bei Frühgeborenen...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Operative Eingriffe bei Hodenhochstand - Bauchhoden, Leistenhoden, Gleithoden: Erfolgt der Hodenabstieg nicht zeitgerecht, kommt es bereits ab dem 2. - 3. Lebensjahr zu einer verzögerten Entwicklung und Schädigung des samenbildenden Gewebes, die den nicht abgestiegenen Hoden betrifft und manchmal auch den regelrecht abgestiegenen. Folgen können ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.11.2019 Fehler!  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Ein Hodenhochstand tritt bei reifgeborenen Kindern in ca. 6 von 100 Geburten auf. Bei der Mehrzahl der Neugeborenen Jungen findet die Wanderung der Hoden in den Hodensack noch während der ersten Lebensmonate statt, so daß nach dem 1. Lebensjahr nur noch ca. 2% der Knaben einen behandlungsbedürftigen Hodenhochstand haben...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig aus Österreich
Beim männlichen Fötus werden die Hoden zuerst in der Bauchhöhle ausgebildet. Normalerweise wandern sie während der fetalen Entwicklung, manchmal aber auch erst nach der Geburt, abwärts in den Hodensack...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Bis zum 10. Lebensmonat kann man noch abwarten, ob der Hoden nicht doch noch von alleine in seine angestammte Position im Hodensack wandert. Ist der Hoden nach diesem Zeitpunkt immer noch im Hodensack und lässt sich auch nicht in den Hodensack verschieben, ist in jedem Fall eine Behandlung angebracht. Auch bei einem sogenannten Gleithoden, der...
Erreichbarkeitsprüfung: 11.07.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Von Hodenhochstand spricht man, wenn die Hoden (Testikel) bei der Geburt den Hodensack nicht erreicht haben, sondern in weiter oben liegenden Organen verblieben sind.
Erreichbarkeitsprüfung: 19.10.2019 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Maldescensus testis. Die beiden Hoden bilden sich im Bauch des männlichen Feten. Sie produzieren die Spermien und das Geschlechtshormon Testosteron, dass beispielsweise für den Bartwuchs oder die tiefe Stimme verantwortlich ist...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Der Hodenhochstand (Maldescensus testis, Kryptorchismus) ist die häufigste Anomalie des Urogenitaltraktes und kommt bei etwa 4% der termingerecht geborenen Knaben und, weil es eine Entwicklungsstörung ist, sogar noch häufiger bei Frühgeborenen vor...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Das zweite Lebensjahr scheint der entscheidende Zeitpunkt für eine normale beziehungsweise eingeschränkte oder fehlende Funktion eines sich an falscher Stelle befindlichen Hodens zu sein. Verantwortlich für die...
Erreichbarkeitsprüfung: 19.10.2019 Fehler!  - defekten Link melden
WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
Die Häufigkeit des Hodenhochstandes nach dem 1. Lebensjahr wird mit ca. 2% angegeben. Man unterscheidet dabei die abdominelle, inguinale und präskrotale Hodenretention von der epifaszial inguinalen, femoralen und penodorsalen Hodenektopie (Fehllage)...
Erreichbarkeitsprüfung: 17.09.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
DMF Diskussionsforum - Foren Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Erreichbarkeitsprüfung: 21.06.2017 OK  - defekten Link melden
weitere Informationen/Angaben über diesen Anbieter anzeigen WHOis-Abfrage, wer Besitzer der Domäne ist deutschsprachig
In der Zeit, in der sich beim Embryo die Organe entwickeln, werden bei einem Jungen auch die Hoden angelegt. Sie liegen zunächst im Bauchraum und wandern durch einen Verbindungsgang in den Hodensack. Bei etwa drei von hundert neugeborenen Knaben ist dieser Prozess bis zur Geburt noch nicht abgeschlossen (Kryptorchismus). Bei zwei Drittel dieser ...
Erreichbarkeitsprüfung: 12.09.2017 OK  - defekten Link melden
Anzeige:
Weitere Informationen zu den folgenden Tipps erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Titels (Buecher.de-Links). Dort können Sie diese bei Bedarf auch direkt und preisgünstig bei unserem Werbepartner Buecher.de online bestellen.
Titel: Gesundheit für Kinder: Kinderkrankheiten verhüten, erkennen, behandeln
Autor: Renz-Polster, Herbert; Menche, Nicole; Schäffler, Arne
Erscheinungsjahr: 2013
Seitenanzahl: 528
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 29.95 Euro

Synonyme im weiteren Sinne:
Kryptorchismus; Leistenhoden; Maldescensus testis; Cryptorchismus; Retentio testis; Hodenretention;

häufige Rechtschreibfehler:
Maldeszensus testes;

Seite zuletzt geändert am: 24.08.2018
Navigation
Hodenhochstand
verwandte Themen



Medinfo Logo
 Medinfode bei Twitter     
Suchen Sie noch oder Finden Sie schon?
Medinfo.de - Meta-Portal für Gesundheitsthemen
Berücksichtigt HON, afgis und weitere Qualitätssiegel.
Blindpixel Ecke

Die ausführliche Suche bereitet die Ergebnisse vor...

Das Gesundheitsportal Medinfo.de ist der größte deutsprachige Webkatalog für Gesundheitsthemen und das erste medizinische Infoleitsystem weltweit, das Qualitätsauszeichnungen sichtbar macht. Als Linkportal verweisen wir direkt auf die Originalquellen der Information, so dass dort jeweils die Autoren-/Urheberschaft für die Informationen verbleiben und nachvollziehbar sind. Wir als Medinfo-Redaktion verantworten das qualitätsorientierte Infoleitsystem-Gesamtkonzept, d.h. die Auswahl und Zusammenstellung der unterschiedlichen Informationsquellen, deren direkte Verlinkung, sowie die Präsentation und Vernetzung der Themen untereinander. Die aufgeführten Links ermöglichen Ihnen, sich mit verschiedenen Blickwinkeln der umfassenden Thematik zu nähern. Trotz der hohen Qualität unserer Links sind widersprüchliche Informationen nicht auszuschliessen.

Wir haben eine Ihrer Meinung nach wichtige Adresse oder Literatur nicht aufgeführt? Dann melden Sie uns diese. Unsere Redaktion wird Ihren Vorschlag prüfen und ggf. aufnehmen. Auch über Feedback oder Hinweise freuen wir uns.

Disclaimer  -   neueste Einträge  -   Transparenzdaten  -   Datenschutzerklärung  -   Impressum
Medisuch Zertifikat 2017
Medinfo erfüllt die Medisuch-Richtlinien 2017